Tirol impft. Ohne Anmeldung

Es gibt wieder Impfungen ohne Anmeldung.

  • Donnerstag, 8. Juli 2021, von 17 bis 20 Uhr in allen Impfzentren mit Ausnahme von Kufstein
  • Freitag, 9. Juli 2021, von 12 bis 17 Uhr in allen Impfzentren mit Ausnahme von Kufstein
  • Sonntag, 11. Juli 2021 von 9 bis 18 Uhr in allen Impfzentren mit Ausnahme von Kitzbühel; abweichende Öffnungszeiten in Lienz: 11 bis 18 Uhr 

Weitere Informationen gibt es hier auf Tirol impft.

Stellenausschreibung Präventions- und Beratungsprojekt

Wir suchen im Beratungsbereich

eine Mitarbeiterin in einem neuen Präventions- und Beratungsprojekt für von Gewalt und Zwangsheirat betroffene Mädchen und Frauen mit Migrations- oder Fluchthintergrund (Anstellungsausmaß 27 Wochenstunden).

Hier finden Sie die Stellenausschreibung für das neue Präventions- und Beratungsprojekts

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Das Team von Frauen aus allen Ländern

Mutter-Kind-Lernen

Liebe Mamas, liebe Kinder,
endlich ist es so weit! Unser Mutter-Kind-Lernen findet wieder bei uns im Büro statt! Wir freuen uns sehr auf euch, das gemeinsame Spielen, Lernen und Lachen!

Willst du auch mitmachen? Dann melde dich bei Judith unter 0681 207 25 198 (WhatsApp) oder unter 0512/ 56 47 78 (Telefon).

Multiplikatorinnen gesucht

Möchtest du als Multiplikatorin in unserem Projekt M.U.T. mitarbeiten?

Hast du Migrationshintergrund und bist zwei- oder mehrsprachig?

Bist du in deiner Community engagiert und gut vernetzt?

Bist du offen und interessiert, dich mit dem Thema „geschlechtsspezifische Gewalt an Frauen (mit Migrationshintergrund)“ auseinanderzusetzen?

Bist du bereit, auch über Tabuthemen wie z.B. häusliche Gewalt, FGM/C, Zwangsheirat und Verschleppung zu sprechen?

… dann arbeite doch mit uns im Projekt M.U.T.!

Was ist das für ein Projekt?

Im Projekt M.U.T. (Maßnahmen – Unterstützung – Transfer) sollen die Teilnehmerinnen dahingehend gestärkt werden, dass sie Gewaltformen erkennen, sich frühzeitig dagegen wehren und Unterstützungsangebote besser nutzen können.

Seit Februar 2021 gibt es daher einmal wöchentlich einen Frauentreff in Innsbruck geben, bei dem in einem geschützten Rahmen über oben genannte Themen informiert und gesprochen wird. Dieser findet derzeit aufgrund der Corona Situation online über Zoom statt.

Du als Multiplikatorin begleitest mit deiner Expertise die Entwicklung und Umsetzung des Konzepts für die Frauentreffs.

Auch in Imst, Landeck, Reutte, Wörgl und Telfs sollen einzelne Workshops angeboten werden.

Wir wollen mit dem Projekt möglichst viele Menschen erreichen, deswegen wird es auch mehrsprachige Impulse und Kampagnen zum Thema „geschlechtsspezifische Gewalt an Frauen (mit Migrationshintergrund)“ in sozialen Medien geben.

Und was sind meine Aufgaben als Multiplikatorin?

  • Du bewirbst unseren Frauentreff in deiner Community.
  • Du besprichst und reflektierst gemeinsam mit anderen Multiplikatorinnen und uns das ausgearbeitete Konzept für die Frauentreffs.
  • Du stehst uns beratend zur Seite, machst Vorschläge und gibst Impulse zum Thema.
  • Du teilst unsere Posts über deine sozialen Medien (facebook, instagram …).
  • … und wenn du magst, unterstützt du uns eventuell bei Übersetzungen, bei den Frauentreffs und der Abschlussveranstaltung des Projekts.

Was ist noch wichtig?

Unsere Treffen finden seit Jänner 2021 jeden zweiten Freitag von 11:00 – 12:40 Uhr (insgesamt 20 Termine) online über Zoom statt.


Jedes Treffen dauert also 2 Einheiten (2×50 min).

Pro Einheit werden 25€ Honorar ausbezahlt d.h. 50€ pro Treffen.

Hast du Lust bekommen bei uns mitzuarbeiten? Dann melde dich bitte bei:

Kathrin Fleckl, 0677/645 057 54 (auch per WhatsApp, Signal oder SMS) bzw. kathrin.fleckl@frauenausallenlaendern.org

ODER

Melek Demircioglu, 0681/10672093 (auch WhatsApp, Signal oder SMS) bzw. melek.demircioglu@frauenausallenlaendern.org

Das Projekt M.U.T. wird gefördert aus Mitteln des Bundeskanzleramts – Frauen und Gleichstellung und vom Land Tirol und der Stadt Innsbruck kofinanziert.

Prüfungsvorbereitung

Wir bieten ab 25.05. wieder unsere Prüfungsvorbereitung vor Ort an.

Die Anmeldung kann ich persönlich zu unseren Öffnungszeiten oder telefonisch machen. Unsere Telefonnummer ist 0512 56 47 78.

Oder ich schreibe an 0663/ 031 42 747. Das ist unsere WhatsApp-Nummer.

Spenden an uns


Wir freuen uns, dass Spenden an 
Frauen aus allen Ländern nun von der Steuer abgesetzt werden können. 
Geben Sie dazu bitte im Überweisungstext Ihren korrekten Vor- und Nachnamen sowie Ihr
Geburtsdatum an. 

Alternativ können Sie uns auch eine Email 
mit diesen Daten und der Zahlungsbestätigung 
an info@frauenausallenlaendern.org senden. 
Die Daten werden von uns an das 
Finanzamt weitergeleitet und
somit automatisch in der 
ArbeiternehmerInnenveranlagung als
Sonderausgabe berücksichtigt.

Anonyme Spenden sind natürlich weiterhin möglich.

Wir bedanken uns bei allen, die Frauen aus allen Ländern mit einer Spende unterstützen!

IBAN AT12 5700 0300 5345 0633
BIC HYPTAT22

Testmöglichkeiten in Innsbruck

Viele Menschen haben das Virus in sich und spüren nichts.
Sie haben keine Symptome, sie fühlen sich nicht krank, aber sie tragen die Krankheit in sich und können andere Personen anstecken.

Wir können nicht wissen, ob wir Corona haben.
Deshalb müssen wir weiterhin viel Abstand halten und alles regelmäßig desinfizieren.
Und wir müssen uns testen lassen.

Wo kann ich mich testen lassen?

Es gibt Screeningstraßen und Teststationen. Hier findest du Informationen zu den Teststraßen und der Anmeldung

Hier kannst du dich anmelden für einen Test in einer Teststation oder Teststraße.


Teststationen OHNE Anmeldung

Aber es gibt in und um Innsbruck weitere Teststationen.
Hier brauche ich keine Anmeldung.

Wir haben für euch die Teststationen gesammelt:

Innsbruck

  • WKO, Wilhelm-Greil-Straße, ab 8 Uhr geöffnet.
    Ich brauche meine E-Card. Ich warte 30 Minuten auf eine SMS oder bekomme einen Ausdruck

  • Sillpark, Museumstraße 38, von 8 bis 18 Uhr geöffnet.
    Ich brauche meinen Ausweis und die E-Card. Ich warte 10 Minuten auf mein Ergebnis (Ausdruck).

  • DEZ Einkaufszentrum, Amraser-See-Straße 56a, von 9 bis 19 Uhr.

  • West Einkaufszentrum, Höttinger Au 73, ab 9 Uhr geöffnet

    2 neue Testmöglichkeiten mit Nasenstreichler-Test!
  • Neu: Container im Klinikgelände:
    Ich brauche nur die E-Card und einen Ausweis. Ich muss nichts schreiben.

  • Neu: RathausGalerie, Maria-Theresien-Straße 18
    Ich brauche nur meinen Ausweis. Ich muss nichts schreiben. Ich warte nur kurz.


Hall in Tirol und Telfs

  • Rosenhof, Altstadt, geöffnet ab 8 Uhr. Ich brauche meine E-Card.
    Ich warte nur wenige Minuten auf mein Testergebnis (SMS oder Ausdruck)

  • Medzentrum Behaimstraße 2 (Container), geöffnet ab 7 bis 11 Uhr.
    Ich brauche meine E-Card und einen Ausweis. Ich bekomme einen Ausdruck nach wenigen Minuten.

  • Telfs Rathaussaal: geöffnet ab 7 Uhr. Schließt um 16 Uhr.

Wir werden die Liste aktuell halten.